Heuschrecken

„In der Bibel kommen nach Pest und Flut die Heuschrecken, nur dass ihr Bescheid wisst.“

Dieser Spruch verbreitete sich letzte Woche rasend schnell auf den social-media Kanälen. Ich muss zugeben: Ich musste schmunzeln. Vermutlich aber nur, weil mit a) das Hochwasser nicht selbst betrifft und b) ich nicht an eine Heuschreckenpage glaube. Nicht Mal, nach ich am Donnerstag das Heuschreckenfoto bekam. Ich glaube deshalb nicht daran, dass uns eine Heuschreckenplage (oder ähnliches) bevorsteht, weil ich nicht glaube, dass irgendetwas von den anderen Ereignissen eine biblische Plage ist. Ja, in der Bibel folgt bei den Plagen auf Krankheit und Hochwasser eine riesige Menge Heuschrecken. Aber nein, was uns geschieht ist nicht dasselbe. Ja, wir hatten und haben immer noch mit der Corona Pandemie zu kämpfen. Und ja, es gab dieses schlimme Hochwasser mit seinen fatalen Folgen. Aber das sind keine göttlichen Strafen für menschliches Fehlverhalten. Davon bin ich fest überzeugt. Der Präses unserer Landeskirche, Dr. Thorsten Latzel hat dazu einige wunderbare Gedanken formuliert. Da ich das nicht so gut könnte, verweise ich sie lieber an ihn, als hier alles nochmal aufzurollen. (https://praesesblog.ekir.de/die-fluten-als-widergoettliche-chaosmaechte-oder-christus-im-schlamm-theologische-gedanken-zur-ueberschwemmung)

Aber der Spruch wirft in mir eine Frage auf: Was kommt? Wird es weiter gehen mit immer mehr Unglücken? Muss ich mich einstellen auf ein Leben, dass anders sein wird als bisher? Werden Katastrophen „normal“ werden? Können sie das überhaupt?

Ja, vielleicht wird es wirklich so sein, dass mein Leben nicht in so geplanten und bequem eingerichteten Bahnen verläuft. Dass plötzlich Umbrüche immer wieder kommen werden. Massiver als gedacht. Und nicht nur für mich persönlich, sondern für alle. Oder zumindest große Gruppen. Und auch für die Kirchengemeinde. Vielleicht ist es das, was in Zukunft unser Leben bestimmen wird: Umbrüche.

Wie froh bin ich da, über die eine Konstante in meinem Leben, die mir keine Krankheit nehmen, kein Hochwasser wegspülen kann: meinen Gott.

CW

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: